Perfekt: Aue leiht Tom Nattermann zum FC Carl Zeiss Jena aus

Von

© imago/Picture Point

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Tom Nattermann wechselt vom FC Erzgebirge Aue auf halbjähriger Leihbasis zum Viertligisten Carl Zeiss Jena. "Ich bin jung, möchte immer spielen – am liebsten natürlich über 90 Minuten. Ich erhoffe mir hier in Jena die nötige Spielpraxis", so der 22-jährige Stürmer.

Dauerhafter Verbleib in Jena nicht ausgeschlossen

Nattermann kam im Sommer mit der Empfehlung von 26 Toren in 29 Oberliga-Spielen für RB Leipzig II ins Erzgebirge, konnte sich in der Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev bisher aber noch nicht durchsetzen. Acht Spiele (null Tore) stehen zur Winterpause auf dem Konto des 23-Jährigen. Einzig im Landespokal-Spiel gegen Taucha am 15. November deutete er mit einem Hattrick innerhalb von sieben Minuten sein Potential an. "Für eine Entwicklung ist es das Besten, wenn er jetzt regelmäßig spielt und Erfahrungen sammelt", sagt Dotchev. Der 50-jährige Fußballlehrer rechnet zwar damit, dass Nattermann ab Sommer wieder für Aue aufläuft, doch ein dauerhafter Verbleib in Jena scheint offenbar nicht komplett ausgeschlossen zu sein: "Das gute Verhältnis zum FC Erzgebirge Aue führte dazu, dass wir frühzeitig ein Signal für die Möglichkeit dieses Leihgeschäftes erhielten. Beide Seiten schließen einen Verbleib über den Sommer hinaus nicht aus", erklärt FCC-Sportdirektor Lutz Lindemann. Wo Nattermann in der kommenden Saison spielt, "hängt natürlich auch von seiner Leistung ab", betont Dotchev.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.