Paderborn: Fulland übernimmt Co-Trainer-Posten dauerhaft

Florian Fulland, bisher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums und Trainer der U19-Mannschaft, wird künftig dauerhaft das Amt des Co-Trainers unter René Müller ausführen. Zuletzt hatte der 32-Jährige diese Aufgabe nach dem Abgang von Markus Feldhoff bereits interimsweise übernommen.

Müller: "Für mich die beste Lösung"

Eigentlich sollte die freigewordene Stelle extern besetzt werden, nun entschieden sich die Ostwestfalen mit Markus Fulland aber für eine interne Lösung – sehr zur Freude von Cheftrainer René Müller: "Florian Fulland ist für mich die beste Lösung, da wir uns seit vielen Jahren kennen. In dieser Zeit ist ein Vertrauensverhältnis entstanden, das wir jetzt gemeinsam bei den Profis einbringen können. Ich freue mich zusammen mit der ganzen Mannschaft auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit“. Fulland war bereits als Spieler für den SCP aktiv (1998-2005), ehe es ihn für sieben Jahre zum benachbarten Delbrücker SC zog. 2012 kam er zurück, spielte für die U23 (bis Juli 2014) und übernahm zeitgleich die Funktion als sportlicher Leiter verschiedener Nachwuchsmannschaften. Seit März 2016 leitete er das Nachwuchsleistungszentrum, nun steigt er fest in das Funktionsteam der Drittliga-Mannschaft auf. "Wir sind von dieser internen Besetzung der Co-Trainer-Position überzeugt“, betont Präsident Martin Hornberger.

 

 

 
Back to top button