VfL: Köhler kommt, Duo verlängert – Körber vor Verbleib

Von

© imago images

Die Planungen des VfL Osnabrück für die kommende Zweitligasaison laufen auf Hochtouren. Am Montagabend gaben die Lila-Weißen drei weitere Personalentscheidungen bekannt. Neben zwei Vertragsverlängerungen, können die Osnabrücker Fans einen Neuzugang begrüßen. Weiterhin steht Keeper Nils Körber vor einen Verbleib.

Konrad und Möller verlängern

In der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit hat der VfL Osnabrück weitere personelle Entscheidungen getroffen. Mit Tim Möller und Thomas Konrad wurden zwei auslaufende Verträge verlängert. Der 29-jährige Konrad kam in der Winterpause von Viktoria Berlin zum VfL, für den er seither einen Kurzeinsatz hatte und sechsmal in der Startformation stand. Aufgrund der Startelfeinsätze verlängerte sich sein Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr bis 2020.

Eigengewächs Tim Möller verlängerte seinen Vertrag sogar um zwei Jahre. "Mit Tim Möller haben wir ein Talent aus der Region weiter an uns gebunden. Gemeinsam prüfen wir für das kommende Spieljahr die Option eines Leihgeschäfts, das Tim Spielzeit auf gutem sportlichem Niveau ermöglichen soll“, erklärt VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes.

Köhler erster Neuzugang, Körber vor Verbleib

Der Meister der 3. Liga wurde darüber hinaus auch erstmals auf dem Transfermarkt aktiv und hat sich mit Sven Köhler vom Regionalligisten SV Lippstadt 08 verstärkt. Der Mittelfeldallrounder stand in dieser Saison bisher 29 Mal auf dem Rasen, erzielte dabei zwei Treffer und bereitete zehn weitere vor. "Mit Sven Köhler sind wir uns bereits seit einigen Wochen über die zukünftige Zusammenarbeit einig. Er durchlief die Leistungszentren von Borussia Dortmund, dem VfL Bochum und dem FC Schalke 04, mit denen er die Deutsche Meisterschaft der A-Junioren feiern durfte, ehe er sich in Lippstadt im Seniorenbereich etabliert hat", so Schmedes über den Neuzugang. Köhler erhält eine Vertrag bis 2021.

Eine weitere positive Nachricht gibt es wohl in den kommenden Tagen zu vermelden. Laut eines Berichts des "Kicker" steht Stammkeeper Nils Körber vor einem Verbleib in Osnabrück. Demnach wird der Torhüter seinen 2020 auslaufenden Vertrag bei Hertha BSC verlängern und dann erneut an die Bremer Brücke ausgeliehen werden. Der 22-Jährige stand in dieser Saison 34 Mal zwischen den Pfosten und blieb dabei 17 Mal zu Null.

   

liga3-online.de