Osnabrück trennt sich von Fouad Idabdelhay

Zweitligaabsteiger Osnabrück und Stürmer Fouad Idabdelhay gehen ab sofort getrennte Wege. Lothar Gans, Sportdirektor bei den Niedersachsen, teilte vor dem heutigen Testspiel gegen Bundesligist Hertha BSC mit, dass man sich von dem 23-jährigen mit sofortiger Wirkung getrennt habe. Idabdelhay stieß erst vor der Saison vom holländischen Erstligisten NAC Breda zum VfL, wo er noch einen Vertrag bis 2013 besaß. In seinen neun Einsätzen konnte er allerdings nur selten überzeugen. Beim Auftaktspiel in Darmstadt erzielte er den 1:0-Siegtreffer für den VfL – es war sein einziges Tor in der laufenden Saison. Bereits Mitte September absolvierte er beim 1:0-Sieg gegen Offenbach sein letztes Spiel für Osnabrück.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button