Osnabrück: Stammkeeper Riemann verlängert seinen Vertrag

Manuel Riemann verlängert seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2014. Der Kontrakt des 24-Jährigen besitzt sowohl in der 3. Liga als auch, im Falle eines Aufstiegs, in der 2. Bundesliga Gültigkeit. Über die weiteren Optionen vereinbarten beide Parteien Stillschweigen. "Wir sind glücklich, dass Manuel für eine weitere Saison unterschrieben hat und das Präsidium die Vertragsverlängerung zum jetzigen Zeitpunkt ermöglicht hat. Das ist ein gutes Signal." zeigte sich Trainer Wollitz gegenüber "vfl.de" glücklich.

Nur 14 Gegentore – Operation vor Silvester

Bisher bestätigte Riemann die guten Eindrücke aus der vergangenen Spielzeit und legte teilweise sogar noch eine Schippe drauf. Demnach kassierte er, zusammen mit dem Verfolger aus Karlsruhe, nur 14 Gegentore in den bisher 21 von ihm absolvierten Partien und konnte dabei sogar in 13 Begegnungen hinten die Null halten. Diese beeindruckende Statistik dürfte ihn zum derzeit konstantesten Torhüter der Spielklasse kennzeichnen. Auch als Ersatzkapitän für den lange Zeit verletzten Paul Thomik zeigte Riemann eine antreibende und motivierende Figur, welche maßgeblich am Erfolg der Lila-Weißen beteiligt ist. Aufgrund der Entfernung eines Nagels, der zur Stabilisierung der Hand nötig war (Kahnbeinbruch im April), muss sich der Keeper kurz vor der Jahreswende einer Operation unterziehen und wird folglich für einige Zeit ausfallen. Wollitz kündigte gegenüber "vfl.de" an: "Um seinen Ausfall zu kompensieren, werden wir uns um die Verpflichtung eines weiteren Torhüters bemühen". Riemann trägt seit Sommer 2010 das Trikot der Osnabrücker, wurde am Anfang der letzten Saison vom damaligen Coach Uwe Fuchs zum Stammtorwart gekürt und kann bis dato 56 Einsätze für den VfL aufweisen.

FOTO: Flohre Fotografie

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button