VfL Osnabrück einige Wochen ohne Milad Salem

Der VfL Osnabrück muss in den kommenden Wochen auf Milad Salem verzichten. Wie die Lila-Weißen mitteilten, zog sich der 27-Jährige in der vergangenen Woche im Training eine Meniskusverletzung zu, sodass er am Montag operiert werden musste. "Der Meniskus konnte erhalten werden und wurde genäht. Der zunächst auch in Betracht gezogene Kreuzbandriss bewahrheitete sich zum Glück nicht, die Bänder sind intakt", teilte der VfL mit. Am Dienstag wird Salmen voraussichtlich das Krankenhaus verlassen und in der "nächsten Woche mit dem Reha-Programm starten, so dass er eventuell noch in das Finale der aktuellen Saison eingreifen kann, wenn sich der Heilungsverlauf entsprechend den Erwartungen gestaltet“, erklärt VfL-Physiotherapeut Günter Schröder. Salem kam vor der Saison aus Elversberg zum VfL, wo er bisher in 15 Partien zum Einsatz kam. "Mir geht es den Umständen entsprechend gut, die OP ist erfolgreich verlaufen. Ich werde alles dafür tun, damit ich so schnell wie möglich wieder gesund werde", wird der offensive Mittelfeldspieler zitiert.

 

 

   
Back to top button