Osnabrück: Comeback von Adriano Grimaldi verschiebt sich

Eigentlich wollte der VfL Osnabrück im schweren Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching am Samstag (live im Ticker auf liga3-online.de) wieder auf Stürmer Adriano Grimaldi setzen. Doch zumindest für die Startelf wird es beim 22-Jährigen noch nicht reichen. "Insgeheim hatte ich gehofft, Addy wäre schon weiter", wird Trainer Maik Walpurgis in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" zitiert. Damit spricht der 40-Jährige die eigentlich überstandene Oberschenkelzerrung Grimaldis an, doch bei 100 Prozent sieht sich der erfolgreichste Osnabrücker Angreifer der bisherigen Saison (sieben Treffer) noch nicht, und meint daher, es sei vernünftiger, "sich noch etwas in Geduld zu üben – was mir nicht leicht fällt". Möglicherweise wird es aber zu einem Kurzeinsatz wie beim Spiel gegen den MSV Duisburg reichen, in dem er in der 74. Minute eingewechselt worden ist.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button