"MagentaSport" zeigt 3. Liga bis mindestens 2023

Die Spiele der 3. Liga werden auch über die kommende Saison hinaus weiterhin von "MagentaSport" übertragen. Wie der DFB am Dienstag bekanntgab, hat die Telekom von seiner Option Gebrauch gemacht, den ursprünglich bis 2022 laufenden Vertrag um eine weitere Spielzeit bis 2023 zu verlängern. 

"Sehr positives Zeichen"

Bereits seit der Saison 2017/18 überträgt "MagentaSport" sämtliche Partien der 3. Liga – und dabei wird es auch bis mindestens 2023 bleiben. Dr. Holger Blask, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der DFB GmbH, spricht in einer Verbandsmitteilung von einem "sehr positiven Zeichen" in "herausfordernden Zeiten". Die Verlängerung unterstreiche die Attraktivität des Wettbewerbs: "Durch die umfassende TV-Berichterstattung hat nicht zuletzt die 3. Liga in den vergangenen Jahren deutlich an Stellenwert für Fans, Partner und Klubs gewonnen", so Blask. In der Saison 2019/20 verfolgten insgesamt 14 Millionen Zuschauer die Live-Übertragungen, in der Spielzeit davor waren es neun Millionen. Bei Topspielen waren teilweise bis zu 200.000 Fans live dabei.

Free-TV-Rechte weiterhin bei der ARD

Im Free-TV werden die Spiele ebenfalls bis zum Ende der Saison 2022/2023 weiterhin von der ARD und ihren dritten Programmen gezeigt. Die Rechte liegen hier vertragsgemäß bei SportA, der Sportrechteagentur von ARD und ZDF. Der Vertrag, der seit der Saison 2018/2019 in Kraft ist, umfasst 86 Live-Spiele pro Saison sowie die Highlightrechte aller Partien. Die Neuvergabe der Medienrechte an der 3. Liga ab der Saison 2023/2024 ist für Sommer 2022 vorgesehen.

   
Back to top button