Offiziell: Rico Schmitt ab Sommer neuer HFC-Trainer

Zuletzt deutete es sich bereits an, nun ist es offiziell: Rico Schmitt wird mit Beginn der kommenden Saison neuer Cheftrainer des Halleschen FC. Dies gaben die Saalestädter am Freitag bekannt. Der 47-Jährige, der einen Vertrag bis 2018 unterschrieben hat, wird damit die Nachfolge von Stefan Böger antreten.

"Freue mich sehr auf diese neue Herausforderung"

"Nach vielen konstruktiven Gesprächen mit dem sportlichen Kompetenzteam freue mich sehr auf diese neue Herausforderung", wird Schmitt in einer Mitteilung zitiert. "Der HFC steht für eine kontinuierliche Entwicklung, was für meine Entscheidung ein ausschlaggebender Punkt war. Ich bin optimistisch, dass wir für die neue Saison eine schlagkräftige Mannschaft aufbauen werden, wobei wir hier auf die Unterstützung unserer vielen Sponsoren, Förderer und Werbepartner sowie natürlich auch unserer zahlreichen Fans bauen.“

Zuletzt Trainer in Offenbach

Schmitt stand zuletzt zwischen Juli 2013 und Januar 2016 beim Regionalligisten Offenbacher Kickers unter Vertrag, wurde aber aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen über die künftige Ausrichtung des OFC Ende Januar entlassen. Noch in der vergangenen Saison führte er die Hessen zum Meister-Titel in der Regionalliga Südwest, scheiterte in der anschließenden Aufstiegsrelegation jedoch am 1. FC Magdeburg. In der laufenden Serie spielte Offenbach zunächst erneut oben mit, rutschte aber nach und nach ins Mittelfeld ab.

Schmitt soll Neuanfang einleiten

An Erfahrung in der 3. Liga mangelt es dem gebürtigen Chemnitzer unterdessen nicht: In Aue und Offenbach stand Schmitt insgesamt 84 Mal an der Seitenlinie. Mit den Veilchen schaffe er 2010 den Aufstieg in die 2. Bundesliga und sicherte sich zudem den inoffiziellen Herbstmeister-Titel. Beim HFC wird Schmitt die Nachfolge von Stefan Böger antreten, der im Sommer auf den Posten des Sportdirektors wechselt. Zusammen soll das Duo den Umbruch und Neuanfang einleiten.

 
Back to top button