Offiziell: Carl Zeiss Jena nimmt Kevin Pannewitz unter Vertrag

Es hatte sich schon länger angedeutet, jetzt ist es perfekt: Der FC Carl Zeiss Jena hat Testspieler Kevin Pannewitz verpflichtet. Der 25-Jährige erhält beim Drittliga-Aufsteiger einen Vertrag bis 2019.

Im Probetraining überzeugt

Während der kompletten Vorbereitung hatte sich Pannewitz, der zuletzt in Oranienburg in der 6. Liga spielte, beim FC Carl Zeiss im Training und in Testspielen beweisen dürfen. Dass der 25-Jährige rein sportlich eine Verstärkung wäre, hatte Trainer Mark Zimmermann von Anfang an betont. Allerdings herrschten lange Zweifel daran, ob Pannewitz, der bei einer Größe von 1,85 Metern zwischenzeitlich über hundert Kilo gewogen hatte, den Anforderungen der 3. Liga standhalten könne. Die scheinen jetzt ausgeräumt. "Wir haben immer gesagt, dass er spielerisch und auch von der Art und Qualität, wie er mit den Spielern umgeht, eine absolute Bereicherung für uns wäre. Dass er nach der Pause, die er im Grunde vom Leistungssport nahm, noch nicht bei 100 Prozent ist, ist völlig normal", sagte Zimmermann. "Das, was jetzt noch fehlt, um auch in der 3. Liga die Verstärkung für uns zu sein, die er sein kann, werden wir in den nächsten Wochen gemeinsam erarbeiten."

"Alles tun, um das Vertrauen zu rechtfertigen"

Pannewitz, dessen Schwager und Kumpel Timmy Thiele bei der Herstellung des Kontaktes zum FC Carl Zeiss eine wesentliche Rolle gespielt hatte, sagte bei seiner Vorstellung, er werde "alles dafür tun, um der Mannschaft zu helfen und letztlich das Vertrauen, das der Trainer und die Verantwortlichen in Jena in mich setzen, auch zu rechtfertigen." Möglich, dass Pannewitz bereits für das Spiel bei den Sportfreunden Lotte am Sonntag in den Kader rutschen könnte. Immerhin bringt er neben seiner fußballerischen Klasse auch die Erfahrung aus 37 Zweitliga-Spielen (1 Tor) und 35 Partien in Liga drei (4 Tore) mit.

   
Back to top button