Offenbach: Husterer muss nicht operiert werden

Innenverteidiger Markus Husterer von den Kickers aus Offenbach kommt um eine Operation herum. Röntgenaufnahmen haben ergeben, dass die Verletzung konservativ behandelt werden kann. Der 28-Jährige hat sich im Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Oberhausen am Samstag eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen. Die Auswertung der Röntgenaufnahmen ergab, dass keine Operation nötig ist. Allerdings müssen die Kickers noch die nächsten zwei bis vier Wochen auf den Verteidiger verzichten.

FOTO: super-kickers-offenbach.de


 

   
Back to top button