OFC-Keeper Wulnikowski schwer verletzt

Keeper Robert Wulnikowski von den Kickers Offenbach hat sich im Spiel in Heidenheim neben einer Gehirnerschütterung auch noch eine Jochbogenfraktur zugezogen – wie lange er ausfällt ist ungewiss. Das Team und die Verantwortlichen waren sichtlich geschockt und auch sportlich gesehen ist "Wulle" eigentlich kaum zu ersetzen.


Er versuchte noch weiterzuspielen

Nach quälenden Minuten, in denen der 34-Jährige versucht hatte weiterzumachen, signalisierten die Ersatzspieler mit wilden Gestikulierungen dass Wulnikowski ausgewechselt werden müsse. Nach dem dieser von Spielern und Brych zu den Sanitätern rausgeführt wurde, ging es für den Torwart noch während des Spiels in eine Klinik, wo sich die Vermutung eines Schädelbasisbruches allerdings nicht bestätigte.

"Mein Debüt hätte ich mir anders vorgestellt"

Ersatzkeeper Maurice Paul musste nach einem Elfmeter gleich mit der ersten Ballberührung den Ball aus dem Netz holen. "Wir waren in der Phase total konfus. Alle Spieler haben erst auf Robert geschaut, dann war es für Maurice auch nicht einfach", so Trainer Arie Van Lent. Doch der Ausgleich war immer noch nicht genug, das Schicksaal meinte es heute nicht gut mit den Kickers, nach einer  Unaufmerksamkeit von Stefan Hickl gelang den Heidenheimern noch der Siegtreffer. Insgesamt bleibt zu hoffen das Wulnikowski bald wieder auf dem Rasen stehen kann!

 
Back to top button