Oberhausen lässt Punkte im Abstiegskampf liegen

Der SC Rot-Weiß Oberhausen bleibt in der 3. Liga weiter tief im Abstiegskampf. Im Heimspiel gegen Kickers Offenbach kamen die "Kleeblätter" über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Bei eisigen Temperaturen sahen 2.649 Zuschauer im Stadion Niederrhein von Beginn an eine umkämpfte Partie mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff nutzte Felix Schiller eine Unachtsamkeit in der Offenbacher Abwehr zur RWO-Führung (45.), doch nach dem Seitenwechsel konnte die Basler-Elf den psychologischen Vorteil gegen stärker werdende Gäste nicht nutzen und Testroet gelang nach knapp einer Stunde der Ausgleich für die Kickers (58.). 

Offenbach verliert Anschluss

In der Schlussphase rettete Michael Melka in höchster Not einen Punkt für RWO. Die Oberhausener Führung fiel zwar glücklich, aber nicht unverdient. Im zweiten Durchgang hatten die Hausherren das Geschehen klar im Griff, Offenbach zeigte kaum Initiative. In der Tabelle bleibt der Zweitligaabsteiger weiterhin auf dem 18. Tabellenplatz mit sechs Zählern Rückstand auf das rettende Ufer. Die Kickers Offenbach verlieren immer mehr den Anschluss an die Aufstiegsränge. Mit 33 Zählern liegen sie derzeit auf Rang neun und haben fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

FOTO: Micha Korb / www.rwo-fanblock.de

   
Back to top button