Nur noch personalisierte Auswärtskarten bei Hansa

Blick in die 2. Bundesliga: Am heutigen Tag gab der FC Hansa Rostock bekannt, dass ab sofort Eintrittskarten für Auswärtsspiele des FC Hansa nur noch gegen Vorlage des Personalausweises ausgegeben werden und der Name auf der Karte eingetragen wird. Der Verein hat ebenfalls angekündigt, dass diese Namen mit einer eigenen Liste verglichen werden. Auf dieser Liste sollen Personen mit Stadionverbot bzw. Hausverbot stehen.

Dieser Personenkreis soll keine Auswärtskarten mehr erhalten. Laut FC Hansa werden die Ordner bei den Auswärtsspielen die Namen auf der Karte und dem Personalausweis abgleichen, sodass Karten somit nicht mehr übertragbar sind. Der Verein reagiert mit dieser Maßnahme auf die Vorfälle, wie zuletzt beim Heimspiel gegen den FC St. Pauli, als Hansa Fans Leuchtraketen in den Gästeblock feuerten.

FOTO: Sven Rech

   
Back to top button