Nun fest verpflichtet: Erzgebirge Aue holt Sam Schreck zurück

Nach dem Abstieg hatte Erzgebirge Aue die Kaufoption bei Mittelfeldspieler Sam Schreck noch verstreichen lassen, nun fanden die Parteien doch noch zueinander. Am Samstag unterschrieb der 23-Jährige nun für ein Jahr plus Option. 

26 Einsätze für den FCE

Trotz der Option hatte der Mittelfeldmann beim niederländischen Erstligisten FC Groningen keine Perspektive mehr. "Nach seiner Leihzeit in der vergangenen Saison waren Sams Aussichten für die erste Mannschaft des FC Groningen nicht sehr gut", gab Groningens technischer Direktor Fledderus zu. Nun verhandelte Aue nach und fand eine Übereinkunft. Eine Ablösesumme soll nach "Bild"-Angaben nicht fällig geworden sein. "Ich freue mich, dass es geklappt hat", so Präsident Helge Leonhardt. "Sam ist ein toller Junge, er wird uns garantiert weiterhelfen.“"

Für den Absteiger aus der 2. Bundesliga kam Schreck in der vergangenen Saison zu 26 Einsätzen, wo er vor allem zum Ende der Spielzeit stetig zum Stammpersonal zählte. Ebenfalls 26 Einsätze absolvierte der 23-Jährige in der niederländischen Eredivisie, in denen ihm eine Vorlage glückte. Zudem lief Schreck in den Jugendabteilungen vom 1. FC St. Pauli sowie Bayer Leverkusen auf. Nun wird er also wie in der vergangenen Saison ein lila Trikot überstreifen.

   
Back to top button