Nullnummer zwischen Sandhausen und Osnabrück

Das Spiel zwischen dem Tabellenführer SV Sandhausen und dem VfL Osnabrück passte sich am heutigen Abend dem Wetter an: Grau, kalt, langweilig und ohne viele Lichtblicke. Die rund 2.400 Zuschauer im Sandhäuser Hardtwaldstadion mussten sich am Ende mit einem torlosen Remis zufrieden geben. Chancen hatten auf beiden Seiten absoluten Seltenheitswert. Zwar hatten die Gäste aus Osnabrück mehr Ballbesitz, konnten ihn aber nur selten effektiv nutzen. Die Hausherren aus Sandhausen wagten zu wenig im Spiel nach vorne und so kann man hier durchaus von einem verdienten Unentschieden sprechen.

Osnabrück bleibt auf Rang 9

Damit verpasst der SVS die vorzeitige Herbstmeisterschaft. Nächste Woche kommt es dann beim letzten Spieltag der Hinrunde zur endgültige Entscheidung. In der Tabelle bleibt alles im alten: Sandhausen steht weiterhin auf der eins – Osnabrück bleibt mit drei Zählern Rückstand zum Relegationsaufstiegsplatz auf Rang neun.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button