Nikolaou, Aydin und Sumusalo: Weitere Abgänge bei RWE

Von

© imago/Picture Point

Nach Mario Erb (KFC Uerdingen) und Fabian Hergesell (Karriereende) stehen beim FC Rot-Weiß Erfurt mit Jannis Nikolaou, Okan Aydin und Mikko Sumusalo drei weitere Abgänge offiziell fest.

Ziel 2. Bundesliga

Wie die Thüringer vermelden, habe Jannis Nikolaou dem Verein nach "intensiven Gesprächen mitgeteilt", dass er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und in die 2. Bundesliga wechseln werde. Der 23-Jährige bestritt seit Juli 2015 insgesamt 72 Spiele für RWE, in der gerade abgelaufenen Saison kam er 34 Mal zum Einsatz und erzielte zwei Tore. Auch der Abschied von Okan Aydin sickerte zuletzt bereits durch, ähnlich verhält es sich bei Mikko Sumusalo, dessen auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Während es Aydin, der drei Jahre lang für RWE aktiv war, wohl ebenfalls in die 2. Bundesliga ziehen wird, ist die sportliche Zukunft von Sumusalo (21 Spiele in dieser Saison) noch offen.

Weitere Abgänge wahrscheinlich

Darüber hinaus werden wohl auch Theodor Bergmann, Maik Baumgarten und Maximilian Pommer den Verein verlassen. Während Tugay Uzan wohl trotz seines Kreuzbandrisses gehalten werden soll, ist die Zukunft von Stammkeeper Philipp Klewin noch offen.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.