"Nicht frei im Kopf": Münster ohne Bischoff in Rostock

Von

© imago/Revierfoto

Wenn der SC Preußen Münster am Freitagabend (19 Uhr) beim F.C. Hansa Rostock antritt, wird Ex-Kapitän Amaury Bischoff nicht im Kader stehen – freiwillig.

Binde weg

Wie die Adlerträger auf ihrer Homepage schreiben, habe der Mittelfeldspieler dem Trainerteam am Donnerstag vor der Abfahrt des Mannschaftsbusses mitgeteilt, dass er sich derzeit nicht frei im Kopf fühle. Der Hintergrund: Vor einer Woche machte Cheftrainer Horst Steffen Neuzugang Michele Rizzi zum neuen Kapitän und entband Bischoff damit von seinen Aufgaben. Darüber hinaus setzte Steffen den 28-Jährigen beim Derby gegen Osnabrück zunächst auf die Bank – eine ungewohnte Rolle für Bischoff.

Zukunft offen

Seine Zukunft beim SC Preußen ist daher offener denn je. Seit 2012 steht der Portugiese unter Vertrag und war seitdem stets gesetzt: 131 Drittliga-Spiele, 27 Tore und 29 Vorlagen stehen auf dem Konto des Offensivspielers. Ob weitere Einsätze folgen, ist trotz seines noch bis 2018 laufenden Vertrages mehr als fraglich.

 

   
  • Thomas Horstmann

    Aber Gehalt bekommt er trotzdem ? Julian Draxler lässt grüßen !

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.