Neuzugang Nummer zehn: Saarbrücken holt Mounir Chaftar

Einer geht noch. Der 1. FC Saarbrücken hat am Freitag den zehnten Winterneuzugang verpflichtet. Vom Zweitligisten VfL Bochum kommt Linksverteidiger Mounir Chaftar zum FCS, wo er einen Vertrag bis 2015 unterschrieb. "Wir standen mit Mounir schon länger in Kontakt und sind froh, dass es jetzt geklappt hat. Er ist unsere letzte Verpflichtung in dieser Transferperiode. Wir haben über einen längeren Zeitraum einen gelernten linken Verteidiger gesucht und mit Mounir jetzt jemanden gefunden, von dem wir überzeugt sind, dass er uns weiterhelfen kann“, so Cheftrainer Milan Sasic.

63 Spiele in der Dritten Liga

Der Linksverteidiger stieß im Sommer 2012 vom SV Wacker Burghausen zum Zweitligisten nach Bochum, kam dort zuletzt aber nicht mehr richtig zum Zuge. Während er über weite Strecken der vergangenen Saison noch gesetzt war, findet er sich seit Mitte Februar 2013 nur noch auf der Bank wieder. In dieser Spielzeit brachte es der 27-Jährige bisher nur auf einen Einsatz in Liga zwei. Insgesamt blickt er auf neun Partien in der ersten (für Frankfurt), 27 Spiele in der zweiten (für Duisburg und Bochum) sowie auf 63 Duelle in der dritten Liga (für Offenbach und Burghausen) zurück. Chaftar ist nach Lukas Kohler, Manuel Zeitz, Juri Judt, André Mandt, Taku Ishihara, Stefan Reisinger, Florian Ballas, Patrick Schmidt und Kevin Pezzoni der zehnte Neuzugang in dieser Winterpause.

FOTO: Dieter Schmoll

   
Back to top button