Neuzugang Nummer neun: Dej kehrt zur Viktoria zurück

Von

© imago images / Eibner

Der Kader von Aufsteiger Viktoria Köln nimmt weiter Formen an. Neuzugang Nummer neun ist André Dej, den es von Zweitligist Jahn Regensburg zurück auf die Schäl Sick zieht.

Ohne Einsatz in Regensburg

Mit elf Toren und 14 Vorlagen in 64 Drittliga-Spielen für die Sportfreunde Lotte hinterließ der 27-jährige Mittelfeldspieler zwischen 2016 und 2018 Eindruck, sodass ihn der SSV Jahn vor einem Jahr nach Regensburg holte. Beim Zweitligisten blieb Dej jedoch ohne Einsatz, lediglich vier Spiele für die zweite Mannschaft in der Oberliga stehen auf seinem Konto. Mit dem Wechsel zur Viktoria kehrt der gebürtige Kölner nun in seine Heimat zurück.

"Wir sind froh, dass André in seine Heimat zurück gekommen ist und freuen uns über einen Spieler, der aus der Region kommt", betont Sportvorstand Franz Wunderlich. Dej, der bereits in der Saison 2014/15 für die Viktoria in der Regionalliga spielte (21 Einsätze), bringe "eine große Qualität mit und wird der Mannschaft sicherlich sportlich noch mehr helfen können", so Wunderlich weiter.

"Schön, wieder zu Hause zu sein"

Auch der Mittelfeldspieler selbst zeigt sich glücklich, "dass der Transfer zustande gekommen ist und ich wieder Spielpraxis sammeln kann. Es ist schön, wieder zu Hause zu sein, da wo ich aufgewachsen und groß geworden bin." Beim Aufsteiger ist André Dej bereits der neunte Neuzugang für die kommende Saison. Auch Mart Ristl, Dominik Lanius, Fabian Holthaus, Jan-Lukas Funke, Bernard Kyere, Suheyel Najar, Moritz Fritz und Daniel Mesenhöler sind neu bei der Viktoria.

   

liga3-online.de