Neuzugang Nummer elf: Würzburg holt BVB-Talent Ibrahim

Von

© Würzburger Kickers

Bei den Würzburger Kickers geht es weiter Schlag auf Schlag: Yassin Ibrahim wechselt aus der U19 von Borussia Dortmund an den Dallenberg und unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre mit der Option auf eine weitere Saison.

U19-Meister mit dem BVB

Gerade erst mit der U19 des BVB Deutscher A-Jugendmeister geworden, zieht es den 19-jährigen Flügelstürmer nun nach Würzburg. "Ich möchte mich bei den Kickers weiterentwickeln und mich im Herrenbereich durchsetzen", kündigt Ibrahim an. Bereits am Mittwochabend wird der Offensivspieler beim Testspiel gegen Ulm im Kader stehen. "Yassin verfügt über starke Tempodribblings und sucht die Eins-gegen-Eins-Situationen", sagt Cheftrainer Michael Schiele und ergänzt: "Er bringt eine gewisse Unbekümmertheit mit und kann nicht nur auf den Flügeln, sondern auch hinter der Spitze agieren."

"Hochveranlagter Spieler"

Insgesamt stehen 41 Spiele in der A-Jugend und 27 Partien für die U17 in der Vita des in Münster geborenen Spielers – dabei gelangen ihm 17 Tore und 18 Vorlagen. Außerdem kam Ibrahim neunmal in der UEFA Youth League zum Einsatz und bestritt ein Länderspiel für die U18. Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer sieht im 19-Jährigen einen "hochveranlagten Spieler", der im BVB-NLZ "bestens ausgebildet wurde und sich dort mit den besten Spielern seiner Altersklasse gemessen hat." Bei den Kickers ist Ibrahim nach Vincent Müller, Leroy Kwadwo, Johannes Kraus, Hüseyin Cakmak, Luke Hemmerich, Frank Ronstadt, Albion Vrenezi, Luca Pfeiffer, Dominik Widemann und Niklas Zulciak bereits der elfte externe Neuzugang für die neue Saison.

   

liga3-online.de