Neuzugang Nummer acht: Jahn verpflichtet Hannes Sigurdsson

Auch der SSV Jahn Regensburg ist am späten Montagabend überraschend noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat sich mit Stürmer Hannes Sigurdsson, der zuletzt bereits ein Probetraining beim Jahn absolvierte, verstärkt. Dies vermeldete das Tabellenschlusslicht am Dienstagmittag. Der 31-Jährige stand zuletzt beim norwegischen Erstligisten Sandnes Ulf unter Vertrag, wo er im vergangenen Halbjahr in zehn Spielen zum Einsatz kam. Beim Jahn unterschrieb Sigurdsson nun einen Kontrakt bis zum Saisonende. "Mit Hannes Sigurdsson haben wir die gewünschte zusätzliche Option für das Sturmzentrum gefunden. Hannes ist ein robuster, geradliniger Stürmer, der dort hingeht, wo es weh tut“, erklärt Sportchef Christian Keller.

13 Länderspiele für Island – Einsatz gegen Hansa noch keine Option

Der 1,90 Meter große Linksfuß war im Laufe seiner Karriere in vielen verschiedenen Ländern, unter anderem in England, Russland und Schweden aktiv. Zu seinen Arbeitgebern gehörten dabei auch namhafte Clubs wie Stoke City und Bröndby IF. Sigurdsson spricht Deutsch, was für den Jahn ein zentrales Auswahlkriterium war. Seine Lebensgefährtin stammt aus Passau und lebt in München. Auch deshalb freut sich der Isländer, der 13 Länderspiele für sein Land bestritt, auf den SSV Jahn: "Natürlich trifft es sich gut, dass ich nun nahe der Heimat meiner Freundin spielen kann. Vor allem aber reizt mich die sportliche Herausforderung beim Jahn. Ich will mit allem, was ich habe helfen, den Jahn in der 3. Liga zu halten.“ Beim Spiel gegen Hansa Rostock wird Sigurdsson jedoch noch nicht zum Einsatz kommen können, da er sich im Rahmen des Probetrainings beim Jahn eine leichte Sprunggelenksverletzung zuzog.

Auf der anderen Seite haben Jonas Erwig-Drüppel (VfB Oldenburg), Noah Michel (FC Bayern Alzenau) und Christoph Rech (wird nach Burghausen ausgeliehen) den Verein verlassen.

   
Back to top button