Neuzugang Nummer 12: Verl holt Ex-Bayern-Talent Cottrell Ezekwem

Mit großen Schritten treibt der SC Verl derzeit seine Kaderplanung für die neue Saison voran, nun steht der zwölfte Neuzugang fest: Cottrell Ezekwem von Viertligist VfB Homberg hat am Montag bis 2023 bei den Ostwestfalen unterschrieben. Eine entsprechende Meldung von liga3-online.de bestätigte der Klub am Nachmittag.

In der Jugend beim FC Bayern

16 Mal kam der 22-jährige Innenverteidiger in der Rückrunde der gerade beendeten Saison der Regionalliga West zum Einsatz, nachdem er im Winter aus Meuselwitz gekommen war. Für den ZFC bestritt er in der Nordost-Staffel zuvor sechs Partien. Ausgebildet wurde der gebürtige Münchner beim FC Bayern und dem TSV 1860, wo er in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam. Mit dem Wechsel nach Verl wagt Ezekwem nun den Schritt in den Profifußball.

"Cottrell hat im Probetraining absolut überzeugt. Wir trauen ihm den Sprung in Liga 3 definitiv zu. Er ist physisch sehr stark und auch im Zweikampf rigoros. Er bringt wirklich alles mit, um ein richtig guter Innenverteidiger zu werden", so Trainer Guerino Capretti. Ezekwem selbst sagt: "Ich freue mich total auf den Sportclub und bin den Verantwortlichen, für diese Chance, sehr dankbar. Ich kann den Trainingsauftakt kaum erwarten und kann versprechen: Ich will jeden Tag besser werden und alles für den Sportclub geben."

Kader nimmt Formen an

Beim SCV ist der 22-Jährige nach Cyrill Akono (Mainz 05 II), Joel Grodowski (Preußen Münster), Vinko Sapina (SSV Ulm), Nico Ochojski (Fortuna Köln), Ron Berlinski (RSV Meinerzhagen), Valdrin Mustafa (Rot-Weiß Koblenz), Niclas Thiede (SC Freiburg), Tom Baack (SSV Jahn Regensburg), Lukas Petkov (FC Augsburg), Migel-Max Schmeling (Dortmund II) und Luca Stellwagen (Viktoria Köln) bereits der zwölfte Neuzugang.

   
Back to top button