Neunter Abgang: Sinan Karweina verabschiedet sich aus Duisburg

Beim MSV Duisburg steht mit Sinan Karweina ein weiterer Abgang fest. Am Mittwoch verabschiedete sich der 22-Jährige via Instagram aus Duisburg.

36 Spiele für den MSV

"Ich möchte mich heute nach zwei turbulenten, lehrreichen aber auch schönen Jahren von euch allen verabschieden", schreibt der Offensivspieler und zeigt sich dankbar, "ein Teil dieses Vereins gewesen zu sein. Ich werde euch Fans stets in Erinnerung behalten. Ihr habt uns im Stadion immer lautstark unterstützt und selbst in der Pandemie immer einen Weg gefunden uns anzufeuern".

Wohin es den 22-Jährigen zieht, steht noch nicht fest. Karweina war vor zwei Jahren aus Lotte gekommen und hatte 36 Spiele in Zebrastreifen bestritten (sieben Tore, acht Vorlagen). In der zurückliegenden Serie kam er 22 Mal zum Einsatz und verbuchte fünf Scorerpunkte.

Neun Personalien offen

Nach Leroy-Jacques Mickels (Türkgücü München), Jonas Brendieck, Joshua Bitter, Mirnes Pepic, Lukas Scepanik, Connor Krempicki, Cem Sabanci und Ahmet Engin (alle unbekannt) ist Karweina der neunte Abgang bei den Zebras. Noch ist die Zukunft bei Dominik Schmidt, Aziz Bouhaddouz, Wilson Kamavuaka, Steven Deana, Federico Palacios (ausgeliehen aus Regensburg), Maximilian Jansen, Arne Sicker, Vincent Vermeij und David Tomic.

   
Back to top button