Neun Festnahmen: CFC-Fans randalieren in München

Beim Auswärtsspiel des Chemnitzer FC bei 1860 München hatte die Polizei am Samstag einiges zu tun. Mehrerer CFC-Fans fielen unangenehm auf, zudem wurde aus dem Gästeblock eine Klobrille auf das Spielfeld geworfen. Insgesamt wurden neun Chemnitzer vorläufig festgenommen.

Schlägerei am Hauptbahnhof

Bereits bei der Ankunft der ersten Chemnitzer Fans gegen 11:20 Uhr am Hauptbahnhof sei es nach Angaben der Polizei zu einem Handgemenge zwischen Anhängern beider Lager gekommen, nachdem ein Löwen-Fan von einem Chemnitzer zu Boden gestoßen wurde. Etwa 40 Personen sollen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein, die Polizei musste einschreiten und die Fanlager trennen. Als der CFC-Fan, der die Eskalation ausgelöst hatte, wegen versuchter Körperverletzung festgenommen wurde, sollen zwei andere Gästefans versucht haben, ihn zu befreien. Sie wurden wegen versuchter Gefangenenbefreiung angezeigt.

Am U-Bahnhof Wettersteinplatz sollen einige Chemnitzer Fans über Lautsprecher rechtsradikale Lieder abgespielt, den Hitlergruß gezeigt und Polizeibeamte beleidigt haben, wie die "TZ" berichtet. Vier CFC-Anhänger wurden festgenommen. Am Einlass zum Gästeblock sollen acht Personen mit Stadionverbot versucht haben, ins Innere zu gelangen. Als sie daraufhin an der Einlasskontrolle abgewiesen wurden, habe eine Person Widerstand gegen die anwesenden Polizeibeamten geleistet und sei daraufhin vorläufig festgenommen worden.

Klobrille geworfen

Im Verlauf der zweiten Halbzeit warf ein Zuschauer aus dem Gästeblock eine Klobrille auf das Spielfeld – verletzt wurde aber niemand. Als der Werfer kurz darauf vorläufig festgenommen wurde, versuchten einige Personen dies zu unterbinden, weshalb die Polizeibeamten erneut einschreiten musste.

Nach Spielende versuchten einige Zuschauer aus dem Gästebereich in einen benachbarten Block zu gelangen. Dies musste ebenfalls von den Polizeibeamten unterbunden werden. Auch in diesem Zusammenhang kam es zu mehreren Festnahmen. Abschließend habe sich noch auf einem Busparkplatz am Wettersteinplatz eine Auseinandersetzung entwickelt – die Polizei musste erneut eingreifen. Insgesamt wurden rund um das Spiel neun CFC-Fans vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an.

 
Back to top button