Neues Stadion für den Chemnitzer FC kann endlich kommen

Die größte Hürde für den Chemnitzer FC ist gepackt: Der Chemnitzer Stadtrat hat am heutigen Nachmittag die Vertraglichen Regelungen zum Umbau des Stadions mehrheitlich 30-15 Stimmen bei sechs Enthaltungen bestätigt. Nun kann der Chemnitzer FC anfangen zu planen. Doch bevor es wirklich losgehen kann, muss noch die Landesdirektion den Vertrag bewilligen. Die Masterplanung steht bereits kurz vor dem Abschluss, bereits beauftragt ist das Architekturbüro Albert Speer & Partner GmbH. Die Vertagsdetails gibt es auf der Homepage des CFC zu sehen.

Bis an die absolute Schmerzgrenze

Der Verein wird sich von Anfang an den Gesamtkosten des Stadionprojektes beteiligen. Mit der bereits festgesetzten Beteiligung an Zins und Tilgung und Zahlung der Pacht, sowie der kompletten Übernahme der Betreiberkosten ist der Verein an der absoluten Schmerzgrenze des Wirtschaftlich möglichen gegangen. Von der neuen, modernen Spielstätte wird dann die Stadt, die Fans und letztlich auf der Verein profitieren. Die Unterschriftenaktion hatte rund 22.000 Befürworter, darunter 111 namhafte Vertreter aus verschiedenen Branchen wie z.B Politik und Sport.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button