Neuer Torhüter: Verl holt Paderborns Brinkmann

Nach dem Abschied von Luis Klante hat der SC Verl mit Till Brinkmann einen neuen Keeper verpflichtet. Der 24-Jährige kommt vom SC Paderborn und unterschrieb bis zum Saisonende. 

Ein Drittliga-Spiel für Paderborn

"Durch Till werden wir die Qualität unseres Torwart-Teams nochmals anheben", so Torwarttrainer Sebastian Lange. "Ich habe seinen Weg in den letzten Jahren intensiv verfolgt und freue mich das es geklappt hat." Neben seinen sportlichen Qualitäten bringe der 24-Jährige auch "optimale körperliche Voraussetzungen" für die 3. Liga mit, sagt Lange und sieht den SCV mit Robin Brüseke und Brinkmann "optimal aufgestellt".

Brinkmann, der in Verl zunächst als Nummer zwei hinter Brüseke eingeplant sein dürfte, war im vergangenen Winter nach Paderborn zurückgekehrt, nachdem er zuvor ein halbes Jahr lang ohne Verein war. Zweimal kam er für die U21 der Ostwestfalen in der Oberliga zum Einsatz, ehe die Saison abgebrochen wurde. In der Saison 2018/19 stand der gebürtige Paderborner sechsmal für Germania Halberstadt in der Regionalliga Nordost zwischen den Pfosten, zuvor war er bei Eintracht Trier ohne Einsatz geblieben (Rückrunde 2016/17). Im Trikot des SC Paderborn absolvierte Brinkmann im Dezember 2016 ein Drittliga-Spiel, ansonsten kam er insgesamt 56 Mal für die Oberliga-Mannschaft zum Einsatz.

Fünfter Neuzugang

"Ich bin überglücklich, dass es mit dem Sportclub geklappt hat. Die Vorfreude auf das erste Mannschaftstraining ist riesig", sagt Brinkmann. Beim Aufsteiger ist der Keeper nach Barne Pernot (Holstein Kiel II), Lasse Jürgensen (FC Augsburg II), Sascha Korb (1. FC Schweinfurt) und Julian Schwermann (Borussia Dortmund II) Neuzugang Nummer fünf.

   
Back to top button