Neuer Linksaußen: Verl holt Hannover-Talent Maximilian Franke

Der Kader des SC Verl nimmt weiter Formen an: Maximilian Franke wechselt aus der U19 von Hannover 96 zu den Ostwestfalen, wo er für zwei Jahre inklusive Option unterschrieb.

Einen "richtig guten Eindruck hinterlassen"

15 Mal kam der Linksaußen in den letzten beiden Jahren in der U19-Bundesliga zum Einsatz und erzielte dabei ein Tor, zuvor stand er in 47 Partien der U17-Bundesliga auf dem Platz (zwölf Tore, drei Vorlagen). Auch international sammelte Franke angesichts von drei Länderspielen für die U16-Nationalmannschaft schon Erfahrung. Nun zieht es ihn nach Verl. "Maxi hat im Probetraining einen richtig guten Eindruck hinterlassen. Wir trauen ihm zu, mit etwas Anlaufzeit, druck auf die etablierten Kräfte auszuüben und mittelfristig mit seinem Tempo und seiner tollen Technik der Mannschaft weiterzuhelfen", begrüßt Trainer Guerino Capretti den 19-Jährigen.

Franke selbst sagt: "Ich bin sehr glücklich und dankbar für diese Chance. Die Gespräche mit dem Cheftrainer und dem Präsidenten waren sehr gut. Sie haben mir einen sehr spannenden Weg skizziert. Diesen möchte ich nun gehen und freue mich auf eine sehr spannenden Zeit beim Sportclub. "

Neuzugang Nummer 13

In Verl ist er nach Cyrill Akono (Mainz 05 II), Joel Grodowski (Preußen Münster), Valdrin Mustafa (Rot-Weiß Koblenz), Vinko Sapina (SSV Ulm), Nico Ochojski (Fortuna Köln), Ron Berlinski (RSV Meinerzhagen), Migel-Max Schmeling (Borussia Dortmund II), Luca Stellwagen (Viktoria Köln), Cottrell Ezekwem (VfB Homberg), Niclas Thiede (SC Freiburg; Leihe), Tom Baack (Jahn Regensburg; Leihe) und Lukas Petkov (FC Augsburg; Leihe) nun schon der 13. Zugang.

   
Back to top button