Neue Alternativen für Rot-Weiß Oberhausen

Vor dem Heimspiel des SC Rot-Weiß Oberhausen gegen den FC Rot-Weiß Erfurt am Samstag, den 03. Dezember um 14.00 Uhr kann RWO-Trainer Mario Basler wieder auf mehr personelle Alternativen zurückgreifen. Nachdem die Offensivakteure Felicio Brown Forbes und Marvin Ellmann nach ihren auskurierten Verletzungen schon zum Spiel beim SSV Jahn Regensburg (0:0) in den Kader der „Kleeblätter“ zurückgekehrt waren, nimmt ab sofort auch Torwart Michael Melka, der in den letzten beiden Partien wegen einer Muskelverletzung nicht zum Einsatz gekommen war, wieder am Training teil.

Reichert, Schiller und Kunert fallen länger aus

Nach abgelaufener Rotsperre zählt Esad Razic wieder zum RWO-Kader. Wohl keinen Einsatz mehr in diesem Jahr werden Benjamin Reichert (Knieentzündung), Felix Schiller (Muskelbündelriss) und Timo Kunert (Muskelfaserriss) absolvieren, die sich alle in der Reha befinden. „Sie sollen ihre Verletzungen komplett auskurieren und dann mit 100 Prozent loslegen, wenn wir am 27. Dezember mit der Wintervorbereitung beginnen“, so Mario Basler.

FOTO: Micha Korb / www.rwo-fanblock.de

   
Back to top button