Nächster Abgang bei Unterhaching: Müller wechselt nach Elversberg

Der Umbruch bei Absteiger SpVgg Unterhaching geht weiter, mit Felix Müller steht der nächste Abgang fest. Künftig läuft der 28-Jährige für die SV Elversberg in der Regionalliga auf. 

"Wird uns sicherlich viel Freude bereiten"

"Felix Müller wird unseren Kader qualitativ weiter nach vorne bringen. Er hat in den vergangenen Jahren höherklassig viel Erfahrung gesammelt, zeichnet sich aber auch durch seine Flexibilität auf dem Platz, seine Geschwindigkeit und seinen Ehrgeiz aus", sagt SVE-Sportdirektor Ole Book über den Mittelfeldspieler. "Er passt sehr gut in unser variables, offensives Spiel und wird uns sicherlich viel Freude bereiten. Wir freuen uns, dass er sich dazu entschieden hat, unseren Weg mitzugestalten."

Müller war im Januar 2020 vom SV Sandhausen nach Unterhaching gekommen, bestritt seitdem – auch aufgrund einiger Verletzungen – aber nur 13 Partien. In dieser Saison stand er lediglich an den ersten beiden Spieltagen überhaupt im Kader.

Nur zwei Einsätze in dieser Saison

In Elversberg will Müller (98 Dritt- und 30 Zweitliga-Spiele) nun einen Neustart wagen: "Ich sehe in der SVE einen Verein, in dem ich mich sehr gut einbringen kann. Das Konzept, die Spielidee und die Ambitionen des Clubs haben mich schnell begeistert – ich bin gespannt darauf, das Team und den Verein noch besser kennenzulernen und hoffentlich den maximalen Erfolg zu feiern.“ Nach Maximilian Krauß (Carl Zeiss Jena), Sascha Bigalke, Lucas Hufnagel (beide Karriereende) und Luca Marseiler (SC Paderborn) ist Müller bereits der fünfte Abgang beim künftigen Regionalligisten.

 
Back to top button