Nachlizenzierung: Grünes Licht für den Karlsruher SC

Von

© imago/Picture Point

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat dem Karlsruher SC im Rahmen der Nachlizenzierung die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für die Saison 2018/2019 erneut bestätigt.

Keine weiteren Bedingungen

Wie der KSC mitteilte, seien die Bilanz/Zwischenbilanz zum 30. Juni 2018 sowie eine aktualisierte Gewinn- und Verlustrechnung geprüft worden. Gegenüber den üblichen Lizenzierungsauflagen vor der Saison habe der KSC keine weiteren Bedingungen erfüllen, heißt es weiter.

"Die wirtschaftlichen Voraussetzungen in der 3. Liga sind nach wie vor eine Herausforderung für einen großen Verein, wie den KSC", betont Geschäftsführer Michael Becker und blickt zurück: "Das Anfang des Jahres im Rahmen des Zukunftskonzepts begonnene Kosteneinsparungs- und Restrukturierungsprogramm zeigt bereits an vielen Stellen positive Auswirkungen. In einigen Bereichen zahlen sich die Maßnahmen jedoch erst in der nächsten Saison aus." Becker sieht den KSC auf einem "guten Weg", jedoch gelte es, "diesen unabhängig von der Ligazugehörigkeit konsequent weiterzugehen, um den KSC effizient und zukunftsfähig aufzustellen."

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.