Nachholspiele: Legt der 1. FC Heidenheim nach ?

Am heutigen Abend stehen noch ein Mal zwei Nachholspiele auf dem Programm: ab 19 Uhr spielt Bremen II gegen den 1. FC Heidenheim. Während die Hansestädter am Tabellenende schon fast aussichtslos abgeschlagen sind, steckt der 1. FC Heidenheim voll im Aufstiegsrennen. Nach dem Derbysieg am vergangenen Samstag gegen den VfR Aalen will das Team von Trainer Frank Schmidt nun nachlegen und mit einem Sieg auf den dritten Tabellenplatz vorrücken. Über die Stärke der Heidenheim weiß auch Bremen-Trainer Thomas Wolter bestens Bescheid: "Heidenheim gehört zu den besseren Teams in der Liga. Sie werden bis zum Saisonende den dritten Platz anvisieren.""In der Offensive verfügen sie über Spieler, die zu den besten der Liga gehören. Für uns ist das eine schöne Aufgabe. Wir wollen uns aus dem Sumpf ziehen", wird er auf der Vereinshomepage zitiert. Im zweiten Spiel des Abends trifft die SpVgg Unterhaching auf Rot-Weiß Oberhausen, die nach dem 1:0-Sieg gegen den SV Babelsberg wieder Mut im Abstiegskampf schöpfen. "Wir brauchen Punkte und werden deswegen nicht defensiver auftreten als gegen Babelsberg. Damit will ich der Mannschaft ein klares Zeichen mitgeben, dass wir in Unterhaching gewinnen möchten", wird RWO-Trainer Mario Basler auf der Vereinshomepage zitiert.

FOTO: Micha Korb / www.rwo-fanblock.de

   
Back to top button