Nach über acht Jahren: Beck muss den FCM verlassen

Beim 1. FC Magdeburg geht im Sommer eine Ära zu Ende: Christian Beck erhält nach achteinhalb Jahren keinen neuen Vertrag und muss den Verein daher verlassen.

Eine Ära endet

318 Spiele, 148 Tore und 53 Vorlagen: Die Zahlen von Christian Beck im Trikot des 1. FC Magdeburg lesen sich beeindruckend. Jahrelang war der 33-Jährige als Publikumsliebling und Leistungsträger unersetzbar und hatte großen Anteil daran, dass es die Elbstädter von der Regionalliga bis in die 2. Liga schafften. Nun geht eine Ära zu Ende: "Ich bin traurig, dass die Entscheidung so gefallen ist", zeigt sich Beck in einer Mitteilung des Vereins enttäuscht, blickt aber auf "achteinhalb wunderschöne Jahre beim FCM" zurück.

Schade sei jedoch, dass er sich aufgrund der Corona-Pandemie nicht im Stadion von den Fans verabschiede könne. Er werde den FCM aber "immer im Herzen tragen" und ihm "verbunden bleiben". Wohin es den Stürmer zieht, ist noch offen. Denkbar aber, dass er eines Tages nach Magdeburg zurückkehren wird: "Nach meiner aktiven Karriere kann ich mir eine Rückkehr auf jeden Fall vorstellen", so Beck, der in der ewigen Torschützenliste des 1. FC Magdeburg hinter Achim Streich (223 Tore) und Jürgen Sparwasser (187 Tore) auf Platz drei rangiert.

"Emotional sehr schwergefallen"

Sportchef Otmar Schork betont indes, dass die Entscheidung gegen eine Verlängerung "emotional sehr schwergefallen" sei, aber "rein sportliche Gründe" gehabt habe. "Christian hat enorm viel für den Club geleistet und er hatte einen gewichtigen Anteil an der Rückkehr des Vereins in den Profifußball bis zur 2. Bundesliga." Für die Zeit nach dem aktiven Fußball stünden ihm beim 1. FC Magdeburg "alle Türen offen", so Schork. "Gemeinsam wollen wir ihm eine Zukunft beim FCM ermöglichen."

Auch Trainer Christian Titz weiß um den Stellenwert des 33-Jährigen: "Christian Beck war in den letzten Jahren ein wichtiger Spieler für den 1. FC Magdeburg und ich bin froh, ihn in dieser Saison im Kader zu haben." Doch für die neue Saison stehe mit Kai Brünker bereits ein Strafraumstürmer unter Vertrag, "und wir wollen auf dieser Position noch ein anderes Element", so Titz. In dieser Saison hatte Beck nicht mehr den Stellenwert, wie es in den letzten Jahren der Fall war. So kam er nur 24 Mal zum Einsatz, gehörte lediglich in elf Partien zur Startelf und traf erstmals nicht zweistellig (nur ein Tor). Im Winter gab er seine Kapitänsbinde an Tobias Müller ab und gehörte zwischenzeitlich nicht mal mehr zum Kader. Entsprechend überrascht die Entscheidung nicht, bei vielen Fans schwingt aber ordentlich Wehmut mit.

   
  • Franz Mayer

    Ja was soll man dazu sagen schickt mal alle guten Spieler nach haus und holt irgend welche total unbekannte anstatt die guten zu halten und ein oder zwei € mehr an zu bieten. Das geht jetzt schon seit Jahren, endlich klappt es mal ganz gut und dann hauen sie alle wieder ab bzw. müssen gehen. Na ja warten wir es ab was die nächste Saison bringt mit vielen neuen Gesichtern, was ich natürlich nicht hoffen möchte!!!

  • Peter S.

    Als ehemaliger Sachsen Anhalter, jetzt MV, sage ich nur danke Christian Beck. Ich habe viele deiner Tore gesehen und genossen.

  • Anti Corona

    Es gab Zeiten, da hatte Beckus Angebote von anderen Vereinen ausgeschlagen, weil er dem Club die Treue halten wollte.
    Jetzt, weil es einmal nicht so richtig läuft, wird das Inventar gleich verscherbelt. Das ist der moderne Fußball, das ist Kommerz…

    Alles alles Gute Beckus!

    • Hartmut Neumann

      Wenn Du die blau-weiße Brille absetzt wirst Du erkennen das es leider richtig ist. Und "verscherbelt" wird er auch nicht. Man muss eben das Ganze im Auge haben. Es ist nicht nicht lange her das wurde CB im Netz runter gemacht weil er nichts mehr bringt.

  • Bubi der Gute

    Ich kenne einen Verein, zu dem er gut passen würde und wo er auf viele bekannte Gesichter stoßen würde..

    • Nils

      Nein.

  • FCM Forever

    Ich wünsche Christian Beck auch alles erdenklich Gute und weiterhin viel Erfolg in seiner noch aktiven Karriere. Aber ganz ehrlich, es wird mir komisch rüber kommen, wenn ich ihn in einem anderen Verein mit anderem Trikot sehe. Und dann spielt er vielleicht noch gegen uns, schießt sogar noch ein Tor und jubelt dann auch noch. Daher hoffe ich das er vielleicht in die 4. Liga geht, so daß wir nicht aufeinander treffen werden.

    • Philipp Schramm

      Es ist immer ein "komisches" Gefühl einen ehemaligen Spieler in einem fremden Trikot gegen den eigenen Verein spielen zu sehen.

      Das geht mir genauso, wenn ich einen S. Bertram spielen sehe, oder einen S. Mai, etc.

      Dabei gibt es durchaus auch Spieler, die aus Respekt dem Ex-Verein gegenüber etwas verhaltener jubeln, es gibt aber auch Spieler, die den Macker raushängen lassen, wenn ein Tor gefallen ist, oder der entsprechende Spieler das Tor gar selbst geschossen hat.

      • Friedrich Herschel

        Ich schätze Beck nicht so ein, dass ihm die 8,5 Jahre egal gewesen wären. Er würde wohl dann nicht übertrieben jubeln.

      • Philipp Schramm

        Richtig, bei Ch. Beck glaube ich das auch nicht. Ich kenne aber durchaus Spieler, die dann bei Torabschluss so gejubelt haben, auch gegen den Ex-Verein, als wenn man der "Stein der Waisen" wäre.
        Soetwas finde ich respektlos.

  • Jadra

    Hmm, ob Härtel schon bei ihm angerufen hat? Spaß beiseite. So einen Abgang – aufgrund von Corona – hat er eigentlich nicht verdient. Mal sehen, ob er nach seiner aktiven Karriere irgendwie beim FCM unterkommt. Ich würde es ihm wünschen.

  • Philipp Schramm

    Selbst ein eingefleischter HFC-Fan und -Mitglied finde ich es sehr schade, das es für Christian Beck nun, zumindest als aktiven Spieler, zu Ende geht.
    Er hat den FCM geprägt, wie kein Zweiter.

    Ich hoffe, das er nochmal irgendwo in der 3. Liga unterkommen wird. IOch könnte mir aber auch vorstelle, das er seine aktive Laufbahn als Spieler beendet und irgendwo anders beim FCM unterkommt.
    Er hatte ja gesagt, das er seine Karriere beim FCM beenden möchte. Also durchaus möglich, das er seine aktive Karriere nach der Saison beendet.

    • Tomare

      Boah musst du unter jeden Beitrag irgendeinen Bezug zum HFC bringen. Ich find dich mega peinlich und das schreibe ich gerade selber als HFC Fan und Mitglied.

      • Philipp Schramm

        Ich könnte dir andere nennen, die sich wesentlich peinlicher "aufführen" als ich. Ich bekenne mich halt nur zu meiner Stadt und dessen Verein.

      • DM von 1907

        Und so etwas muss auch erlaubt sein. Zumal es auch immer in sachlicher Weise geschieht.

  • Block 9

    Die Entscheidung war nach dem Verlauf dieser Saison leider absehbar. Trotzdem finde ich es sehr schade. Christian, du hast sehr viel für unseren Club geleistet, dafür gebührt dir ewige Dankbarkeit. Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute und sportlich weiterhin Erfolg. Hoffentlich können wir dich nach Beendigung deiner sportlichen Karriere wieder bei unserem FCM in anderer Funktion begrüßen.

  • peaveybandit

    Emotional schon ein Schock – sicher nicht unerwartet – aber ich hoffe, daß er sich noch ein paar Jahre erfolgreich irgendwo austobt und dann zu seinem Club zurückkehrt. Mach’s gut, Beckus!

  • Detlef Heins

    oh ist schon ein Hammer, obwohl damit irgendwie zu rechnen war. Hoffe nur er bekommt eine würdige Verabschiedung wie es ihm zusteht. Sportlich gesehen allerdings schon richtig. Wird irgendwo in der 3 Liga unterkommen und uns noch welche einschenken ……….

  • JR910

    Ich hoffe, dass er ordentlich verabschiedet werden kann, vom Verein und den Fans!
    Er hat tolle Tore geschossen und viel für den Club geleistet. Hätte ihm gewünscht noch zwei, drei Jahre
    das Niveau halten zu können. Bye, bye Beckus! Für die Zukunft nur das Beste für Dich und deine Familie.

  • FCM 1965

    Ich bin geschockt hatte es aber insgeheim geahnt das es so kommt. Ich wünsche Christian Beck für seine weitere aktive Karriere alles Gute und viel Erfolg. Danach egal was passiert muss er aber zum Club unbedingt zurückkehren, wenn auch in anderer Position. Denn er gehört zum FCM. Bin etwas traurig jetzt. Der Junge hat soviel geleistet für den Verein. Aber irgendwann geht halt jede Ära mal zu Ende.

    • Philipp Schramm

      Ich habe mir sowas schon gedacht. Spätestens, als er die Kapitäns-Binde abgegeben hat. Auch wenn Christian Beck zum Schluss nicht mehr gut gespielt hat, wird er ein tiefes Loch beim FCM hinterlassen.

Back to top button