Nach Tätlichkeit: Drei Spiele Sperre für Ofosu-Ayeh

Von

© imago

Die Würzburger Kickers müssen auf ihren Winterneuzugang Phil Ofosu-Ayeh verzichten: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Verteidiger mit einer Sperre von drei Spielen belegt.

Glatt Rot in der Nachspielzeit

Der 27-Jährige wurde am Montag in der Nachspielzeit des Spiels gegen die SpVgg Unterhaching wegen eines Kopfstoßes an Gegenspieler Greger mit Rot vom Platz gestellt. Es war die letzte Aktion des Spiels, Schiedsrichter Sören Storks beendete die Partie beim Stand von 1:0 für die Gäste aus Unterhaching.

Gegen Großaspach wieder dabei

Ofosu-Ayeh, der seit seiner Verpflichtung bisher dreimal für die Elf von Michael Schiele auflief, wird den Kickers in den kommenden drei Partien nicht zur Verfügung stehen. Der im Winter von Hansa Rostock nach Würzburg gewechselte Verteidiger verpasst damit die Spiele gegen Eintracht Braunschweig, den SV Meppen sowie den TSV 1860 München. Im Auswärtsspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach darf Ofosu-Ayeh dann wieder mitwirken. Spieler und Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt, das damit rechtskräftig wird.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de