Nach Schiedsrichter-Beleidigung: Lorch für zwei Spiele gesperrt

Das DFB-Sportgericht hat Jeremias Lorch von Viktoria Köln am Montag für zwei Partien gesperrt.

Schiedsrichter beleidigt

Beim Spiel gegen Dresden hatte der 25-Jährige in der Nachspielzeit nach einer Beleidigung gegenüber Schiedsrichter Sven Waschitzki die rote Karte gesehen. Was Lorch gesagt hat, ist bisher nicht bekannt. Spieler und Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. Der Mittelfeldspieler verpasst nun die ersten beiden Spiele im neuen Jahr gegen Kaiserslautern und Türkgücü.

   
Back to top button