Nach Platzverweis: Zwei Spiele Sperre für Braunschweigs Pfitzner

Von

© Fotostand

Tabellenführer Eintracht Braunschweig muss nach der Länderspielpause zweimal auf Marc Pfitzner verzichten. Der DFB verhängte am Montag eine entsprechende Sperre.

"Hart und ein bisschen überzogen"

Der 35-Jährige hatte am Sonntag beim Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen (2:1) für ein Foul an Roberto Rodriguez, den er am Mittelkreis mit dem Stollen am Knie traf, in der 60. Minute glatt Rot gesehen – und ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nun für zwei Spiele gesperrt worden. Obwohl Trainer Christian Flüthmann die Entscheidung von Schiedsrichter Florian Badstübner unmittelbar nach der Partie als "hart und ein bisschen überzogen" bezeichnete, stimmte Eintracht Braunschweig dem Urteil zu. Pfitzner, der bisher in allen Spielen zum Einsatz kam, fehlt damit gegen Rostock und Viktoria Köln.

   

liga3-online.de