Nach Leistenbruch: Chemnitz' Müller erfolgreich operiert

Anhaltende Schmerzen machten CFC-Mitttelfeldspieler Tobias Müller in den vergangenen Wochen zu schaffen, mittlerweile ist klar: Der 26-Jährige erlitt einen Leistenbruch, der nun operativ behandelt wurde. 

CFC vorerst ohne Müller

"Ich bin froh, dass nun endlich klar ist, woher die Schmerzen kamen. Die Operation ist sehr gut verlaufen, sodass ich das Krankenhaus bereits verlassen konnte", zeigt sich der 26-Jährige auf der CFC-Homepage erleichtert. Bis er wieder ins Training einsteigen kann, wird es allerdings noch ein wenig dauern. Entsprechend wird er den Himmelblauen vorerst fehlen. "Wir wünschen Tobi eine gute Genesung und dass er schnell wieder bei uns ist", so CFC-Sportdirektor Armin Causevic. "Wir hoffen, dass die Ausfallzeit nicht allzu lang ausfällt und er schon bald wieder ohne Schmerzen ins Mannschafstraining einsteigen kann."

Suche nach Neuzugängen läuft

Unterdessen hält die Suche nach Neuzugängen weiter an, wobei der CFC noch auf grünes Licht vom DFB wartet. Somit sind den Himmelblauen momentan die Hände gebunden, etwa im Hinblick auf eine mögliche Verpflichtung von Probespieler Maximilian Oesterhelweg. Doch ob die Sachsen überhaupt tätig werden, ist offen: "Wir müssen keine Neuen holen, aber wir schauen, wo wir nachjustieren können", so Causevic bei "Tag24". Auf der Wunschliste stehen ein Linksverteidiger sowie ein Sechser. Mit Pelle Hoppe (Offenbach) steht bislang ein Abgang fest, auch Jakob Gesien ist freigestellt und kann den Klub verlassen.

 

   
Back to top button