Nach Leihe: Viktoria Köln verpflichtet Marcel Risse fest

Viktoria Köln hat eine wichtige Baustelle im Kader für die kommende Saison geschlossen und Marcel Risse fest verpflichtet. Nachdem der 31-Jährige bislang vom 1. FC Köln ausgeliehen war, wechselt er nun endgültig die Rheinseite.

Starke Rückrunde

Mit 29 Einsätzen gehörte Risse in der vergangenen Spielzeit zu den Stammspielern bei Viktoria Köln, vor allem in der Rückrunde spielte der Ex-Bundesliga-Profi (176 Einsätze) stark auf und verbuchte acht Scorerpunkte. Entsprechend glücklich zeigt sich der gebürtige Kölner über seinen Verbleib bei den Höhenbergern: "Gerade das letzte halbe Jahr hat mir besonders gut gefallen – auch von der Spielidee her, die wir mit unserem neuen Trainer Olaf Janßen entwickelt haben", so der 31-Jährige, der insgesamt 163 Spiele für den 1. FC Köln bestritt. "Klar, wir müssen uns aufgrund der Abgänge punktuell noch verstärken. Aber insgesamt blicke ich sehr positiv auf die neue Saison."

"Wichtige Rolle eingenommen"

Das tut auch Sportvorstand Franz Wunderlich: "Wir sind froh, dass wir diesen Spieler – als Mensch und mit dieser Qualität – weiterhin in unserem Team haben", erklärt der 57-Jährige. "Er hat inzwischen eine wichtige Rolle eingenommen. In der Rückrunde hat er fantastisch gespielt. Dazu ist er mit einer riesigen Spielintelligenz ausgestattet. Er hat ein extrem gutes Auge für unsere Spielweise. Das schätzt auch unser Cheftrainer Olaf Janßen sehr an ihm." Wunderlich ist nun der 18. Spieler im Viktoria-Kader für die kommende Saison.

   
Back to top button