Nach Kopfcrash: Saarbrückens Mike Frantz gibt Entwarnung

Beim Testspiel gegen den luxemburgischen Erstligisten Hesperange war Mike Frantz vom 1. FC Saarbrücken am Samstag mit einem Gegenspieler am Kopf zusammengeprallt und konnte nicht mehr weiterspielen. Nun gab er Entwarnung.

Mit drei Stichen genäht

23 Minuten waren gespielt, als der 35-Jährige mit Benjamin Mokulu Tembe zusammengeprallt war, dabei einen Cut erlitt und mit drei Stichen genäht werden musste. Weitermachen konnte der Routinier nicht, doch der FCS kann aufatmen: "Die Auswechslung war eine reine Vorsichtsmaßnahme", so Frantz gegenüber der "Bild"-Zeitung. Ein Ausfall droht dem 35-Jährigen somit nicht.

   
Back to top button