Nach HFC-Abgang: Kilian Pagliuca unterschreibt in Jena

Von

© imago images / Hartmut Bösener

Die Arbeiten am Kader des FC Carl Zeiss Jena laufen weiter auf Hochtouren: Am Montag gaben die Thüringer mit Kilian Pagliuca einen weiteren Neuzugang bekannt. Der 22-Jährige, der zuletzt für den Halleschen FC aktiv war, unterschrieb einen Vertrag bis 2020, der sich bei entsprechender Anzahl an Einsätzen um ein weiteres Jahr verlängert.

21 Spiele für den HFC

Ausgeliehen vom Schweizer Erstligisten FC Zürich kam Pagliuca in der zurückliegenden Saison 21 Mal für den HFC zum Einsatz und war dabei an drei Toren beteiligt. Nachdem er sich beim Tabellenvierten nicht für eine Weiterverpflichtung empfehlen konnte, zieht es ihn nun saaleaufwärts zum FC Carl Zeiss Jena. "Ich hatte schon vor einem Jahr Kontakt zum FCC und freue mich, dass es nun geklappt hat", so der Schweizer, der fest vom FC Zürich verpflichtet wurde.

Zwar habe er auch Optionen für einen Wechsel ins Ausland gehabt, doch Trainer Lukas Kwasniok habe ihn in einem persönlichen Gesprächen davon überzeugt, "dass der Schritt nach Jena für mich der richtige ist", berichtet der Schweizer. "Ich will besser werden und bin davon überzeugt, dass ich dies in Jena kann. Nun freue ich mich darauf, die Mannschaft und den Club kennenzulernen."

"Viel Potenzial"

Kwasniok weiß indes: "Kilian hatte sicher kein leichtes Jahr beim HFC, zu dem er recht spät kam und wo er auch eine starke Konkurrenz vorfand." Dennoch ist der FCC-Coach von den Qualitäten des Angreifers überzeugt: "Er hat trotz seiner Größe eine sehr gute Technik, kann den Ball gut verarbeiten, ist beweglich und kann nicht nur als Mittelstürmer sondern auch als hängende Spitze agieren." Zudem sei er "super ausgebildet, jung und mit viel Potenzial."

In der Schweiz absolvierte Pagliuca vor seinem Wechsel nach Deutschland 28 Zweit- und 33 Drittliga-Spiele – dabei erzielte er insgesamt 20 Tore. Auch international sammelte der Angreifer angesichts von 30 Partien für verschiedene Nachwuchs-Nationalmannschaften seines Heimatlandes schon Erfahrung. Beim FCC ist Pagliuca der neunte externe Neuzugang für die Saison 2019/20. Zuvor hatten sich die Thüringer bereits mit Maximilian Rohr, Patrick Schorr, Nico Hammann, Anton Donkor, Daniel Gabriele, Marian Sarr, Tim Kircher und Ole Käuper verstärkt.

 

   

liga3-online.de