Nach Hansa-Abschied: Behrens beendet Profilaufbahn vorerst

Nachdem Eric Behrens seinen eigentlich noch bis 2018 laufenden Vertrag bei Hansa Rostock vorzeitig aufgelöst hat, beendet der 20-Jährige seine Profilaufbahn nun vorerst. Florian Esdorf zieht es unterdessen zu Viertligist Wacker Nordhausen.

"Eric möchte sich aus beruflicher Sicht verändern"

Erst vor einem Jahr war Behrens aus der U19 von RB Leipzig zur Kogge gewechselt, kam aber nicht über den Status als Nummer drei hinaus. Somit blieb der gebürtige Berliner ohne Profieinsatz, Spielpraxis sammelte er für die zweite Mannschaft in der Oberliga. Nun geht Behrens einen anderen Weg: "Eric möchte sich aus beruflicher Sicht verändern und vorerst keine Profilaufbahn im Fußball einschlagen", so Torwarttrainer Stefan Karow, der die Entscheidung des 20-Jährigen bedauert: "Das ist zwar schade, weil ich von seinen Fähigkeiten als Torhüter überzeugt bin, aber ich wünsche ihm natürlich alles Gute auf seinem weiteren Weg."

Esdorf wechselt in die Regionalliga

Auch Florian Esdorf hat, nachdem er in den Planungen von Trainer Pavel Dotchev keine Rolle mehr spielte, eine neue Herausforderung angenommen, bleibt dem Fußball aber treu: Künftig läuft er für Viertligist Wacker Nordhausen auf. "Florian ist ein guter Junge, der in seinem Alter unbedingt Spielpraxis sammeln muss, die wir ihm aber leider nicht in Aussicht stellen können. Deshalb haben wir uns gemeinsam darauf verständigt, den Vertrag zu beenden. Wir wünschen ihm in Nordhausen nur das Beste", äußerte sich Sportvorstand René Schneider. Zuletzt war Esdorf an Regionalligist FC Schönberg ausgeliehen.

   
Back to top button