Nach Hansa-Abgang: Dorda wechselt zum KFC Uerdingen

Von

© Fotostand

Christian Dorda hat einen neuen Verein gefunden. Nachdem der 28-jährige Verteidiger bei Hansa Rostock keinen neuen Vertrag erhalten hat, wird er zukünftig für Regionalliga-Aufsteiger KFC Uerdingen auflaufen.

38 Spiele für Hansa

Nach zwei Jahren und 38 Drittliga-Spielen (ein Tor) für Hansa Rostock war Ende Mai bekannt geworden, sich der 28-Jährige mit der Kogge nicht auf eine Verlängerung einigen konnten. Sportvorstand René Schneider gab seinerzeit als Begründung an, Spieler und Verein hätten in Gesprächen festgestellt, dass es unterschiedliche Vorstellungen zu einer weiteren Zusammenarbeit gebe und man sich daher in der Defensive neu aufstellen wolle.

Zwei-Jahres-Vertrag

Die Vorstellungen zu einer guten Zusammenarbeit erfüllen kann nach Dordas Einschätzung nun wohl der Regionalliga-Aufsteiger KFC Uerdingen, wo der 28-jährige Defensivspieler am Dienstag einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat. Nach Stationen bei Heracles Almelo, FC Utrecht (beide Niederlande), KVC Westerlo (Belgien), Greuther Fürth und dem F.C. Hansa Rostock geht es für Dorda damit in Deutschlands vierter Liga weiter. Neben Dorda hatte sich auch Mario Erb von Rot-Weiß Erfurt dem KFC Uerdingen angeschlossen.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.