Nach Härtel-Verletzung: Legt Zwickau nochmal nach?

Von

© imago images / Picture Point

Mit einem Bruch des Sprunggelenks, der gleichzeitig einen Schien- und Wadenbeinbruch bedeutet, wird Sascha Härtel dem FSV Zwickau wohl mindestens ein halbes Jahr fehlen. Durchaus möglich, dass die Westsachsen nochmal nachlegen.

Enochs will Ausgangslage "neu bewerten"

Auch wenn Härtel in dieser Saison bisher kein Spiel absolviert hat, fehlt Trainer Joe Enochs mit dem 20-Jährigen vorerst eine weitere Alternative für die linke Außenbahn. Zwar können auch Nils Miatke, René Lange, Fabio Viteritti, Marius Hauptmann und Sebastian Wimmer die Position bekleiden, doch möglicherweise wird der FSV jetzt nochmal auf dem Transfermarkt aktiv. Enochs kündigt bei "Tag24" an, die Ausgangslage "neu bewerten" zu bewerten und anschließend entscheiden, "ob wir doch noch einen Transfer angehen." Gleichzeitig betont der 48-Jährige aber: "Dazu müssen aber auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen passen". Da das Transferfenster geschlossen ist, können nur noch vereinslose Spieler unter Vertrag genommen werden.

   
  • Phillip

    Ich denke nicht, dass Wimmer die linke Bahn beackern kann. Das ist definitiv nicht seine Position. Hauptmann wird auch eher auf rechts denn links gebraucht.

  • Peter

    Wusste gar nicht, dass Joe Enochs erst 32 Jahre alt ist. (-;

    • liga3-online.de

      Er hat sich gut gehalten :) Mittlerweile haben wir es korrigiert.

liga3-online.de