Nach Geldstrafe des DFB: Aue-Fans spenden 12.700 Euro

Der FC Erzgebirge Aue kann sich auf die Unterstützung seiner Fans verlassen: Über den Verkauf von symbolischen Eintrittskarten anlässlich einer verhängten Strafe durch den DFB haben die Veilchen in den letzten Tagen insgesamt 12.730 Euro an den Spenden eingenommen.

Fans kommen für ausgesprochene Strafe auf

Um das DFB-Urteil, das eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro sowie ein Blocksperre beim Spiel gegen Würzburg beinhaltete, etwas abzumildern, hat der FC Erzgebirge Aue in den vergangenen Tagen symbolische Eintrittskarten verkauft. Genau 2.546 dieser sogenannten "Blocksperrenkarten" wurden seitdem zum Preis von jeweils 5 Euro verkauft, sodass fast 13.000 Euro auf diesem Weg zusammengekommen sind. "Damit sind unsere tollen Fans nicht nur für die an unseren Verein ausgesprochene Strafe aufgekommen, denn unterm Strich steht ja sogar noch mehr Geld", freut sich FCE-Geschäftsführer Michael Voigt und bedankte sich bei allen Unterstützern. Noch bis Freitag können die symbolischen Eintrittskarten im FCE-Ticketservice und im Fanshop erworben werden.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button