Nach Freistellung: Fasko verlässt Eintracht Braunschweig

Von

© imago

Nur ein halbes Jahr lang stand Michal Fasko bei Eintracht Braunschweig unter Vertrag, nun haben sich die Wege wieder getrennt.

Wechsel nach Tschechien

Nachdem der 24-Jährige Mitte Dezember zusammen mit Mergim Fejzullahu, Ivan Franjic und Gustav Valsvik freigestellt worden war, beendete der Grasshopper Club Zürich (1. Liga Schweiz) das eigentlich bis zum Saisonende angedachte Leihgeschäft vorzeitig und verlieh den 24-Jährigen direkt weiter zum tschechischen Erstligisten MFK Karvina. Für den BTSV kam Fasko in der Hinrunde nur einmal für zwei Minuten zum Einsatz, zudem bestritt er zwei Partien im Landespokal sowie sechs Spiele für die zweite Mannschaft der Löwen (drei Tore, eine Vorlage). Fejzullahu, Franjic und Valsvik haben unterdessen noch keinen neuen Verein gefunden.

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.