Nach FCM-Abschied: Ignjovski wechselt nach Kiel

Von

© imago images / Christian Schroedter

Mit dem 1. FC Magdeburg abgestiegen, bleibt Aleksandar Ignjovski mit etwas Verspätung nun doch in der 2. Bundesliga. Am Sonntag unterschrieb der 28-Jährige bei Holstein Kiel.

Abschied nach Abstieg

17 Mal kam Ignjovski in der vergangenen Saison für den FCM zum Einsatz, ehe sich die Wege nach dem Abstieg trennten. Künftig läuft der Serbe für Holstein Kiel auf: "Ich möchte mich schnellstmöglich einleben und Verein und Mannschaft kennen lernen und sehe mich hier als Routinier in der Verantwortung, als erfahrener Spieler vorweg zu gehen, die jungen Mannschaftskollegen zu führen und ihnen bestmöglich zu helfen, damit wir unsere Ziele, aus einer stabilen Ordnung attraktiven offensiven Fußball zu spielen, erreichen." Kiels Sport-Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth freut sich derweil auf einen "extrem routinierten Zweikämpfer", der den Störchen "mehr Robustheit und Ordnung" verleihen soll. Ignjovski war einer von insgesamt 19 Abgängen beim 1. FC Magdeburg.

   

liga3-online.de