Nach FCI-Abschied: Cohen zieht es nach Israel

Von

© imago images / Stefan Bösl

Sechs Jahre lange lief Almog Cohen für den FC Ingolstadt auf, am Dienstag wurde sein Abschied bekannt. Nun ist klar: Den 30-Jährigen zieht es zurück in die Heimat.

Wechsel zu Maccabi Netanya

Nur allzu gerne wäre der FCI mit Cohen in die 3. Liga gegangen, doch weder sportlich noch finanziell fanden beiden Seite nach dem Abstieg zusammen. Die neue Aufgabe des 30-Jährigen lautet Maccabi Netanya. Beim israelischen Erstligisten, wo er bereits in der Jugend spielte, unterschrieb der 30-Jährige einen Vier-Jahres-Vertrag. Der Wechsel geht ablösefrei über die Bühne, da sein ursprünglich bis 2021 laufender Arbeitsvertrag beim FC Ingolstadt durch Abstieg nicht mehr gültig war. Mit dem Wechsel zurück in die Heimat schlug Cohen offenbar mehrere Angebote aus Deutschland aus. So sollen Union Berlin, der 1. FC Köln, Hannover 96, der Hamburger SV und der 1. FC Nürnberg an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein.

   

liga3-online.de