Nach Auswechsel-Frust und Gelb-Rot: Brand fordert Disziplin

Rein sportlich kann Hansa-Trainer Christian Brand mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim 1:1 in Magdeburg einigermaßen zufrieden sein. Was den 44-Jährigen jedoch störte, waren die Reaktionen von Dennis Erdmann und Stephan Andrist nach ihren Auswechslungen sowie die gelb-rote Karte von Timo Gebhart.

"Komisch, von richtigen Stars sehe ich das nie"

"So ein Verhalten geht gar nicht", findet Brand in der "Bild-Zeitung" deutliche Worte und fordert mehr Disziplin ein: "Komisch, von richtigen Stars sehe ich das nie. Es muss wieder mehr Disziplin rein". Schließlich würden die Spieler den F.C. Hansa repräsentieren. "Auf dem Fernseher sehen das Tausende", gibt Brand zu bedenken. Hintergrund: Als Erdmann und Andrist Mitte der zweiten Halbzeit ausgewechselt wurden, traten sie aus Frust gegen die Spielerbank und schmissen Trinkflaschen auf den Boden. Timo Gebhart sah nach seinem Tor in der dritten Minute der Nachspielzeit Gelb (Trikotausziehen) und Gelb-Rot (provokanter Jubel vor den Magdeburger Fans).

Sechs Spiele, zwei Platzverweise

Brand dazu: "Timo muss sich einfach im Griff haben. Er hat sechs Spiele gemacht, aber schon zwei Sperren. So schadet er der Mannschaft." Schon bei der Heimniederlage gegen Lotte am 17. September hatte Gebhart in der 90. Minute die gelb-rote Karte gesehen. So verpasste er die Partie bei Fortuna Köln. Auch gegen Bremen II (19. November) wird der 27-Jährige auf der Tribüne Platz nehmen müssen.

 
Back to top button