Nach Abschied aus Halle: Sören Bertram wechselt nach Aue

Von

© Erzgebirge Aue

Drei Jahre stand Sören Bertram für den Halleschen FC unter Vertrag, ab sofort läuft der 23-Jährige für Zweitliga-Aufsteiger Erzgebirge Aue auf. Am Freitag unterschrieb der derzeit am Kreuzband verletzte Offensivspieler einen Vertrag bis 2019. Auch Marco Engelhardt ist auf der Suche nach einem neuen Verein fündig geworden.

"Sind stolz, dass Sören sich für uns entschieden hat"

Mehrere Zweitligisten hatten in den vergangenen Wochen Interesse an Bertram, dessen Abschied aus Halle bereits seit zweieinhalb Wochen feststeht, bekundet – Aue hat nun das Rennen gemacht. "Wir sind stolz, dass Sören sich für uns entschieden hat obwohl ihm Angebote von anderen Zweitligisten vorlagen. Nach seiner Genesung wird er unser Offensivspiel verstärken", jubelt Sportchef Steffen Ziffert. Zwar wird Bertram wohl erst im Oktober wieder fit sein, doch dann können die Veilchen auf einen torgefährlichen Außenbahnspieler zurückgreifen: In 96 Drittliga-Partien für den HFC war Bertram an 45 Treffern direkt beteiligt. Allein in der gerade abgelaufenen Saison brachte es der 23-Jährige auf 17 Scorerpunkte. Neuland betritt Bertram mit der 2. Bundesliga übrigens nicht: Schon für Bochum und Augsburg stand der Mittelfeldspieler in 20 Partien auf dem Platz, im Trikot des HSV bestritt er sogar mal zwei Bundesliga-Partien. In Aue will Sören Bertram – sobald der Kreuzbandriss auskuriert ist – nun den endgültigen Durchbruch in der 2. Liga schaffen.

Engelhardt unterschreibt bei Köln II

Unterdessen hat auch Marco Engelhardt einen neuen Verein gefunden: Künftig läuft der 35-jährige Mittelfeldspieler für die zweite Mannschaft des 1. FC Köln in der Regionalliga auf. Beim Halleschen FC hatte Engelhardt nach zwei Spielzeiten und insgesamt 63 Einsätzen keinen neuen Vertrag erhalten. In Köln unterschrieb er laut der "Bild" nun bis 2018.

 

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.