Münster bestätigt Rühle-Transfer – Rizzi und Braun im Anflug

Von

© imago/Rudel

Der SC Preußen Münster hat am Montag den ersten Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt: Vom Ligakonkurrenten Sonnenhof Großaspach zieht es Stürmer Tobias Rühle bis 2018 zu den Adlerträgern. Wie die "Bild-Zeitung" zudem erfahren haben will, sollen sich die Preußen auch mit Michele Rizzi (ebenfalls Großaspach) und Sandrino Braun (Stuttgarter Kickers) einig sein. 

"Unheimlich fleißiger und ballsicherer Akteur"

"Tobias Rühle ist ein Stürmer, der eine eigene Note in ein Spiel bringen kann. Er ist ein unheimlich fleißiger und ballsicherer Akteur, der vorne sehr viele Wege geht und in der Vergangenheit auch als Torvorbereiteter immer wieder in Erscheinung getreten ist. Tobias ist jemand, der Fußball arbeitet“, freut sich SCP-Sportvorstand Carsten Gockel über den Transfer. Rühle kam über Stuttgart II, Heidenheim und die Stuttgarter Kickers 2011 nach Großaspach und bestritt seitdem 103 Spiele für die SG, darunter 62 in der 3. Liga. Nun nimmt er mit dem SC Preußen eine neue Herausforderung in Angriff: "Ich bin der SG Sonnenhof Großaspach wirklich von ganzem Herzen dankbar. Diesen Verein kann man sicherlich nicht mit anderen Clubs vergleichen, weshalb es mir auch nicht leicht gefallen ist, diese Entscheidung zu treffen. Das familiäre Umfeld steht hier über allem und ich habe hier auf und neben dem Platz einen großen Schritt nach vorne gemacht. Dies möchte ich nun nochmals bei einem anderen Verein beweisen. Jetzt zählen aber zuerst die kommenden Spiele und ich werde hier alles reinhauen, um meinen Teil zum Erfolg beizutragen.“

Kommt auch Sandrino Braun?

Neben Rühle steht auch Teamkollege Michele Rizzi vor einem Wechsel nach Münster. Die SG hat den Abgang des 27-Jährigen bereits bestätigt, den neuen Verein aber noch nicht. Rizzi kam 2011 von den Stuttgarter Kickers auf den Fautenhau und bestritt seitdem 173 Spiele für Großaspach. Mit 19 Toren und 13 Vorlagen stellte er seine Qualitäten in den letzten beiden Jahren mehrmals unter Beweis. "Ich hatte eine wunderbare und erfolgreiche Zeit in Aspach, freue mich mit 27 Jahren aber auf eine neue Herausforderung. Ich werde bis zum letzten Spieltag alles für den Verein geben, damit wir am Ende der Saison die bestmögliche Platzierung erzielen", erklärt der 27-Jährige, der ebenso wie Rühle ablösefrei nach Münster wechseln könnte. Selbiges gilt auch für einen möglichen Transfer von Sandrino Braun, den Münster-Trainer Horst Steffen noch aus seiner Zeit bei den Stuttgarter Kickers kennt. Der 27-jährige Mittelfeldspieler kam in der laufenden Serie bisher 26 Mal zum Einsatz, insgesamt blickt er auf 127 Drittliga-Spiele mit dem SVK zurück.

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.